AGB's

GELTUNG DER AGB
NACHSTEHENDE GESCHÄFTS- UND LIEFERBEDINGUNGEN GELTEN FÜR ALLE LIEFERGESCHÄFTE, VERKLEBEARBEITEN , SMART-REPAIR REPARATUREN, REINIGUNGSARBEITEN UND INSBESONDERE FOLGEGESCHÄFTE DER CARFOTEC, IM FOLGENDEN “VERKÄUFER” GENANNT. ABWEICHENDE BESTIMMUNGEN, INSBESONDERE EINKAUFSBESTIMMUNGEN UND AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN DES KÄUFERS, WERDEN NUR DANN VERTRAGSBESTANDTEIL, WENN DIES AUSDRÜCKLICH SCHRIFTLICH VEREINBART WORDEN IST.

AUFTRÄGE, INSBESONDERE FOLGEAUFTRÄGE WERDEN GRUNDSÄTZLICH NUR ZU UNSEREN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN AUSGEFÜHRT. ANDERE AGB´S WERDEN NICHT ANERKANNT.

ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES
ANGEBOTE DES VERKÄUFERS SIND GRUNDSÄTZLICH UNVERBINDLICH. AUFTRÄGE UND ALLE LIEFERVERTRÄGE WERDEN ERST MIT DER SCHRIFTLICHEN BESTÄTIGUNG DES VERKÄUFERS FÜR DIESEN BINDEND. AN KOSTENVORANSCHLÄGEN, ZEICHNUNGEN UND ENTWÜRFEN BEHÄLT SICH DER VERKÄUFER EIGENTUMS- UND URHEBERRECHTLICHE VERWERTUNGSRECHTE UNEINGESCHRÄNKT VOR, DIESE DÜRFEN DRITTEN, INSBESONDERE DEM WETTBEWERB, NICHT ZUGÄNGLICH GEMACHT WERDEN. ZU ANGEBOTEN GEHÖRIGE ZEICHNUNGEN, MODELLE UND ANDERE UNTERLAGEN SIND, WENN DER AUFTRAG DEM VERKÄUFER NICHT ERTEILT WIRD, AUF VERLANGEN UNVERZÜGLICH ZURÜCKZUGEBEN. BEI DER AUFTRAGSERTEILUNG ENTSTANDENE KOSTEN FÜR TEXTSATZ, DIGITALISIERUNG VON FIRMENZEICHEN BZW. REINZEICHNUNG DIESER, SIND VOM KÄUFER ZU TRAGEN. BEI EREIGNISSEN HÖHERER GEWALT, MOBILMACHUNG, AUFRUHR, KRIEG, AUSSPERRUNG, STREIK, ROHSTOFFMANGEL, UNFALL, BRAND, WASSEREINBRUCH, AUSFALL DER ZULIEFERUNG SOWIE AUSFALL DER PRODUKTIONSMASCHINEN, DIE VOM VERKÄUFER NICHT ZU VERTRETEN SIND, STEHT DEM VERKÄUFER DER RÜCKTRITT VOM VERTRAG ODER DIE LIEFERUNG INNERHALB ANGEMESSENER, VON IHM ZU BENENNENDER NACHFRIST ZU. ZAHLUNGSVERZUG AUS VORHERGEHENDEN LIEFERUNGEN, ANTRAG AUF VERGLEICH ODER INSOLVENZ ENTBINDEN DEN VERKÄUFER VON DER WEITEREN LIEFERPFLICHT. NEBENABREDEN SIND NUR WIRKSAM, WENN DIESE SCHRIFTLICH VON BEIDEN SEITEN BESTÄTIGT WORDEN SIND.

BEZAHLUNG DES KAUFPREISES UND DER RECHNUNGSBETRÄGE
SOWEIT NICHTS ANDERES SCHRIFTLICH VEREINBART WORDEN IST, SIND DIE ZAHLUNGEN ZUM AUSGLEICH DER RECHNUNGEN SOFORT NACH RECHNUNGSERHALT ZU LEISTEN. NEUKUNDEN BZW. AKTIONSANGEBOTE SIND BEI ABHOLUNG SOFORT IN BAR ZU BEZAHLEN. SKONTO ODER ANDERE ZAHLUNGSZIELE WERDEN NUR AUFGRUND AUSDRÜCKLICHER SCHRIFTLICHER VEREINBARUNG GEWÄHRT. EINE RECHNUNGSSTELLUNG AUF ZIEL (7 TAGE NACH ERHALT DER RECHNUNG) IST NUR MIT EINER LASTSCHRIFTERMÄCHTIGUNG UND EINEM KUNDENKONTO MÖGLICH. UNBERECHTIGTE SKONTOABZÜGE WERDEN NACHGEFORDERT. DER VERKÄUFER IST NICHT VERPFLICHTET, WECHSEL ODER SCHECKS IN ZAHLUNG ZU NEHMEN. WERDEN SIE ANGENOMMEN, SO ERFOLGT DIE ANNAHME NUR ERFÜLLUNGSHALBER. EINZIEHUNGS- UND DISKONTKOSTEN SOWIE WECHSELSTEUER TRÄGT DER KÄUFER. DIESE KOSTEN SIND ZUSAMMEN MIT DEM RECHNUNGSBETRAG ZU VERGÜTEN. FÜR RECHTZEITIGE VORZEIGUNG, PROTESTIERUNG, BENACHRICHTIGUNG UND RÜCKLEITUNG DES WECHSELS IM FALLE DER NICHTEINLÖSUNG ÜBERNIMMT DER VERKÄUFER KEINE GEWÄHR. SCHECKS UND WECHSEL GELTEN ALS ZAHLUNG ERST NACH EINGANG DES GEGENWERTES AUF DEM BANKKONTO DES VERKÄUFERS.DER VERKÄUFER BEHÄLT SICH VOR EINE ANZAHLUNG IN HÖHE VON 50% DES NETTO- AUFTRAGSWERTES ZU VERLANGEN

ALLE PREISANGABEN WERDEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, IN EURO NETTO ZUZÜGLICH DER GESETZLICHEN MEHRWERTSTEUER VON DERZEIT 19 PROZENT ANGEGEBEN.

ZAHLUNGSVERZUG DES KÄUFERS
WIRD DIE VEREINBARTE ZAHLUNGSFRIST ÜBERSCHRITTEN, SO HAT DER KÄUFER DEM VERKÄUFER VERZUGSZINSEN IN HÖHE VON 4% ÜBER DEM JEWEILIGEN DISKONTSATZES DER DEUTSCHEN BUNDESBANK ZU BEZAHLEN. DIE GELTENDMACHUNG EINES WEITEREN VERZUGSSCHADENS BLEIBT AUSDRÜCKLICH VORBEHALTEN. IM FALLE DER ZAHLUNGSEINSTELLUNG, DER STELLUNG EINES ANTRAGES AUF ERÖFFNUNG DES INSOLVENZ- ODER VERGLEICHSVERFAHRENS DURCH DEN KÄUFER IST DER VERKÄUFER BERECHTIGT, VORAUSZAHLUNGEN ODER SICHERHEITSLEISTUNGEN ZU VERLANGEN. BEI ZAHLUNGSVERZUG IST DER VERKÄUFER BERECHTIGT, JE MAHNUNG/KONTOAUSZUG EINE MAHNGEBÜHR ZU VERLANGEN. DER KÄUFER BEFINDET SICH ENTSPRECHEND IN DER RECHNUNG ANGEGEBENEN ZAHLUNGSFRIST NACH ABLAUF DIESER, AUTOMATISCH, AUCH OHNE MAHNUNG DURCH DEN VERKÄUFER IN VERZUG.

GEWÄHRLEISTUNG
DIE REGULÄRE GEWÄHRLEISTUNG BETRÄGT 2 JAHRE. GEWÄHRLEISTUNGSANSPRÜCHE DES KÄUFERS WEGEN MÄNGEL DER WARE BESTEHEN EBENFALLS 2 JAHRE. DAS RECHT DES KÄUFERS, RÜCKGÄNGIGMACHUNG DES KAUFVERTRAGES (WANDLUNG) ZU VERLANGEN, IST AUSGESCHLOSSEN. EBENFALLS AUSGESCHLOSSEN SIND WEITERGEHENDE ANSPRÜCHE UND FOLGEKOSTEN DURCH DEN GEWÄHRLEISTUNGSANSPRUCH. DER KÄUFER MUSS DEM VERKÄUFER EINE ANGEMESSENE NACHFRIST VON MINDESTENS 4 WOCHEN EINRÄUMEN, UM EINE AUSBESSERUNG BZW. EINE NEUPRODUKTION VORNEHMEN ZU KÖNNEN .SOLLTE SICH DIE AM FAHRZEUG VERKLEBTE FOLIE, BEDINGT DURCH SCHLECHTES WETTER, SCHNEEFALL ODER STARKEM REGEN, IM ZEITRAUM VON 3 WOCHEN NACH AUSLIEFERUNG LÖSEN ODER NICHT KORREKT HALTEN, BESTEHT KEIN ANSPRUCH AUF GARANTIE, AUSTAUSCH ODER RÜCKERSTATTUNG. EINFRISCH FOLIERTESFAHRZEUG SOLLTE UNBEDINGT 1 WOCHE IM TROCKENEM STEHEN SOWIE MINDESTENS2 WOCHEN NACH EINER NEUEN FOLIERUNG NICHT DURCH EINE WASCHANLAGE GEFAHREN WERDEN.DA BEI DER VERKLEBUNG DER FOLIEN AUF DEM FAHRZEUG U.A. AUF DEM LACK GESCHNITTEN WIRD, SIND TROTZ GROSSER SORGFALT  BESCHÄDIGUNGEN DER LACKOBERFLÄCHE UND DES LACKES MÖGLICH. SOMIT SIND DIESBEZÜGLICH REKLAMATIONSANSPRÜCHE GENERELL AUSZUSCHLIESSEN.DAS FOLIERTE FAHRZEUG MUSS NACH 4 WOCHEN ZUR ENDKONTROLLE UND BEGUTACHTUNG BEIM VERKÄUFER (CARFOTEC) VORGEFÜHRT WERDEN.DIE GARANTIE UND GEWÄHRLEISTUNG BEGINNT ERST MIT DER NOTWENDIGEN ENDKONTROLLE UND BEGUTACHTUNG DES FOLIERTEN FAHRZEUGES DURCH DEN VERKÄUFER.DIE BESTANDENE ENDKONTROLLE MUSS DURCH DIE UNTERSCHRIFT DES VERKÄUFERS DOKUMENTIERT ,UND DADURCH ALS BESTANDEN UND ANERKANNT, WERDEN.SOLLTE DAS FAHRZEUG NICHT NACH 4 WOCHEN AB AUSLIEFERUNG ZUR KONTROLLE VORGEFÜHRT WERDEN, BESTEHT KEIN ANSPRUCH AUF GARANTIE UND/ODER GEWÄHRLEISTUN

MÄNGELRÜGEN
• A. DER KUNDE IST VERPFLICHTET, DAS FAHRZEUG ODER DEN FOLIERUNGSGEGENSTAND NACH ÜBERGABE UNVERZÜGLICH AUF SCHÄDEN, FEHLER UND VOLLSTÄNDIGKEIT ZU ÜBERPRÜFEN. OFFENSICHTLICHE MÄNGEL UND FEHLER SIND UNVERZÜGLICH, SPÄTESTENS ABER INNERHALB VON 2 TAGEN GERECHNET AB ÜBERGABE SCHRIFTLICH ANZUZEIGEN. ANDERENFALLS VERFALLEN DIE GEWÄHRLEISTUNGSANSPRÜCHE.

• B. DIE GEWÄHRLEISTUNGSANSPRÜCHE DES KUNDEN BESCHRÄNKEN SICH AUF DAS RECHT DER NACHBESSERUNG ODER ERSATZLIEFERUNG DURCH DIE FIRMA CARFOTEC. BEI FEHLSCHLÄGEN DER NACHBESSERUNG ODER ERSATZLIEFERUNG KANN EIN PREISNACHLASS VEREINBART WERDEN.
• C. DIE KOSTENREGELUNG DES § 476A BGB FINDET KEINE ANWENDUNG. AUS DIESEM GRUNDE IST DIE FIRMA CARFOTEC NICHT VERPFLICHTET, DIE MIT DER NACHBESSERUNG UND ERSATZLIEFERUNG VERBUNDENEN TRANSPORT- UND WEGEKOSTEN UND/ODER ANDERE ERHÖHTE AUFWENDUNGEN ZU TRAGEN.
• D. NACHBESSERUNGEN DRITTER, DIE OHNE DIE ZUSTIMMUNG DER FIRMA CARFOTEC DURCHGEFÜHRT WERDEN, BRINGEN DIE MÄNGELHAFTUNG DER FIRMA CARFOTEC ZUM ERLÖSCHEN.
• E. IM FALLE EINER MÄNGELRÜGE DES KUNDEN IST DIESER NUR IN DEM UMFANG ZU EINER ZAHLUNGSVERWEIGERUNG BERECHTIGT, DER DEM VERHÄLTNIS DER REKLAMIERTEN WAREN ZU DER GESAMTLIEFERUNG ENTSPRICHT.
• F. ABWEICHUNGEN BEI BESCHRIFTUNGEN, BESCHILDERUNGEN USW. VON ENTWÜRFEN SIND AUS TECHNISCHEN GRÜNDEN ERLAUBT UND KÖNNEN NICHT BEMÄNGELT WERDEN.
• G. FARBABWEICHUNGEN SIND DRUCKER- UND MATERIALBEDINGT MÖGLICH UND UNTERLIEGEN NICHT DER MÄNGELRÜGE..
• H. MIT DER MODERNEN FOLIEN-BESCHICHTUNG ERHALTEN SIE EINE NEUE FARBGEBUNG IHRES FAHRZEUGES UND GLEICHZEITIG EINEN SCHUTZ DES ORIGINAL-LACKES, AUSSERDEM IST DIE FOLIE WASCHANLAGENFEST, BEDENKEN SIE ABER BITTE, DASS DIESE NICHT MIT EINER LACKIERUNG GLEICHZUSETZEN IST. ÜBERLAPPUNGEN SIND LEIDER NICHT IMMER AUSZUSCHLIESSEN. WIR GEWÄHREN AUF DIE FOLIE 2 JAHRE GARANTIE, AUSGENOMMEN SIND STEINSCHLAGSCHUTZBESCHICHTETE TEILE, STOSSSTANGEN UND SPIEGEL. DIE GEWÄHRLEISTUNG BEGINNT MIT DEM TAG NACH DER BESCHICHTUNG DES FAHRZEUGES DURCH UNSERE FIRMA UND IHRER ZAHLUNG BEI ABHOLUNG. DAS FAHRZEUG SOLLTE GEREINIGT UND OHNE WACHSRÜCKSTÄNDE ANGELIEFERT WERDEN. WIR BEHALTEN UNS VOR MEHRAUFWAND SEPARAT IN RECHNUNG ZU STELLEN. WIR VERPFLICHTEN UNS, WÄHREND DER GARANTIEZEIT DIE GELIEFERTEN TEILE, DIE INFOLGE EINES NACHGEWIESENEN FABRIKATIONS-, MATERIAL-, ODER BESCHICHTUNGSFEHLERS DEFEKT GEWORDEN SIND, ENTWEDER KOSTENLOS ZU ERSETZEN ODER IN UNSEREM HAUSE NACHZUBESSERN. DURCH EINE ERBRACHTE GARANTIELEISTUNG WIRD WEDER DIE GARANTIEZEIT VERLÄNGERT NOCH FÜR DIE ERSETZTEN ODER NACHGEBESSERTEN TEILE EINE NEUE GARANTIEZEIT BEGRÜNDET. WEITERGEHENDE ANSPRÜCHE SIND AUSGESCHLOSSEN, BESONDERS SOLCHE AUF MINDERUNG, WANDLUNG ODER SCHADENERSATZ, AUCH VERDIENSTAUSFÄLLE ODER NEBENKOSTEN JEGLICHER A

ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND

ALLEINIGER GERICHTSTAND, WENN DER KÄUFER VOLLKAUFMANN IST – AUCH FÜR DAS GESETZLICHE MAHNVERFAHREN – BEI ALLEN AUS DEM VERTRAGSVERHÄLTNIS MITTELBAR ODER UNMITTELBAR SICH ERGEBENDEN STREITIGKEITEN NACH WAHL DES LIEFERERS DER HAUPTSITZ ODER DIE NIEDERLASSUNG DES VERKÄUFERS. FÜR DIE VERTRAGLICHEN BEZIEHUNGEN GILT DEUTSCHES RECHT.

NICHTIGKEIT EINZELNER KLAUSELN
SIND ODER WERDEN EINZELNE BESTIMMUNGEN DIESER GESCHÄFTS- UND LIEFERBEDINGUNGEN UNGÜLTIG, SO WIRD HIERDURCH DIE GÜLTIGKEIT DER ÜBRIGEN BESTIMMUNGEN NICHT BERÜHRT. FERNER IST BEI UNGÜLTIGKEIT EINZELNER BESTIMMUNGEN EINE GEEIGNETE ERSATZBESTIMMUNG ZU SUCHEN.

DIE INHALTE UNSERER SEITEN WURDEN MIT GRÖSSTER SORGFALT ERSTELLT. FÜR DIE RICHTIGKEIT, VOLLSTÄNDIGKEIT UND AKTUALITÄT DER INHALTE KÖNNEN WIR JEDOCH KEINE GEWÄHR ÜBERNEHMEN. ALS DIENSTEANBIETER SIND WIR GEMÄSS § 7 ABS.1 TMG FÜR EIGENE INHALTE AUF DIESEN SEITEN NACH DEN ALLGEMEINEN GESETZEN VERANTWORTLICH. NACH §§ 8 BIS 10 TMG SIND WIR ALS DIENSTEANBIETER JEDOCH NICHT VERPFLICHTET, ÜBERMITTELTE ODER GESPEICHERTE FREMDE INFORMATIONEN ZU ÜBERWACHEN ODER NACH UMSTÄNDEN ZU FORSCHEN, DIE AUF EINE RECHTSWIDRIGE TÄTIGKEIT HINWEISEN. VERPFLICHTUNGEN ZUR ENTFERNUNG ODER SPERRUNG DER NUTZUNG VON INFORMATIONEN NACH DEN ALLGEMEINEN GESETZEN BLEIBEN HIERVON UNBERÜHRT. EINE DIESBEZÜGLICHE HAFTUNG IST JEDOCH ERST AB DEM ZEITPUNKT DER KENNTNIS EINER KONKRETEN RECHTSVERLETZUNG MÖGLICH. BEI BEKANNTWERDEN VON ENTSPRECHENDEN RECHTSVERLETZUNGEN WERDEN WIR DIESE INHALTE UMGEHEND ENTFERNEN.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

CARFOTEC
Heidelberger Str. 31
68519 Viernheim
info(at)carfotec.de
Geschäftsführer/ Inhaber: Mario Ueberall

Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
– Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
– Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

 

Öffnungszeiten

09:00 UHR - 17:00 UHR

An gesetzlichen Feiertagen haben wir generell geschlossen

Kontakt

+49(0)6204 7055130

Heidelberger Str. 31, 68519 Viernheim

info@carfotec.de

14 + 5 =

RÜCKRUF SERVICE

TEL. +49 (0) 6204-7055130
FAX.+49 (0) 6204-7055132
HEIDELBERGERSTR.31
68519 VIERNHEIM